Zürichsee-Zeitung Bericht

Mirjam Landolt
0

 

Wo einst Bier gebraut wurde, wohnen heute die Reichen

Dem Bier am See auf der Spur

1826 kauft ein gewisser Heinrich Rusterholz in Wädenswil eine Schnappsbrennerei und wandelt sie sogleich in eine Bierbrauerei um. Es ist der Beginn einer langen Brauerei-Tradition in Wädenswil. Auf der anderen Seeseite wird 1836 die Brauerei Feldbach gegründet. Der Hombrechtiker Hans Heinrich Hürlimann legte damals den Grundstein für die Schweizer Grossbrauerei. 1866 nahm die Brauerei Abschied von der See-Region und zog nach Zürich um. Die Wädenswiler Brauerei hingegen konnte ihre Marktposition festigen und mit Schiffen praktisch überall rund um den See liefern. Die Geschichte endete erste in den 1990er Jahren, als Feldschlösschen die Brauerei, die nun unter dem Namen Cardinal firmierte, aufkaufte. Die einstigen Bier-Areale rund um den See wurden zu begehrten Wohnlagen.

Zurück